DB0HFT - FM-Relais (analog)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  DK5HH am 01.10.10 19:51

Das FM Relais DB0HFT ist aus Gründen der Wartung und Erneuerung abgeschaltet.

Diese Nachricht ist nicht wirklich neu und sollte eigentlich aufmerksamen Beobachtern der bremischen FM-Relais seit mehreren Wochen schon aufgefallen sein.

Nachdem ich nun erst vor kurzem dieses Forum entdeckt habe, und bei gelegentlichem Mitlesen jetzt den Eindruck gewonnen habe, dass sich hier eine Reihe von engagierten Funkamateuren in Bremen beteiligen und inhaltlich diskutieren, möchte ich auch die Gelegenheit benutzen als Verantwortlicher von DB0HFT und DL0HT zukünftig von Zeit zu Zeit Informationen aus erster Hand beizusteuern und die Diskussion über den Betrieb der Anlagen zusätzlich zum direkten Gespräch an dieser Stelle mit euch führen.

Wir, die Betreiber und Techniker, haben uns zum Abschalten des FM-Relais DB0HFT auch ohne vorherige Ankündigung entschlossen, nachdem über einige Zeit zu beobachten war, dass das Relais nur sehr wenige Nutzer anzog. Natürlich wäre es wünschenswert gewesen, die in diesem Zusammenhange geplante Erneuerung und Erweiterung wesentlich schneller abzuschließen. Aber weil wir Hobbyisten sind, wird nicht immer all das, was man sich so vornimmt in der zunächst geplanten Zeit realisiert – es gibt ja auch noch was neben diesen Projekten.

Vielleicht sollte ich auch noch einmal an einen wichtigen Grundsatz der derzeitigen Betriebsphilosophie von DB0HFT erinnern: DB0HFT ist ein Standort für Amateurfunkrelaisstellen, also damit auch eine Experimentierplattform, bei der wir nach den Möglichkeiten versuchen betriebliche Konzepte zu erproben und ggf. weiter zu entwickeln.

Ziel ist es nun, ein neues Relais mit neuer Technik und einer Vielzahl neuer Funktionen baldmöglichst aufzusetzen.

Natürlich haben wir uns dazu im kleinen Kreise bereits erste Gedanken gemacht und ich möchte die Gelegenheit gerne nutzen, diese mit Euch an dieser oder an anderer Stelle zu diskutieren. Schließlich ist es ein FM-Relais nicht für wenige sondern für möglichst viele OMs -- insbesondere diejenigen, die gerne ihre vorhandene Funk-Technik weiter nutzen wollen. Zu deutsch: "the rest of us" Wink

wir haben derzeit folgende Überlegungen zur neuen Relaistechnik und den zu erwartenden Funktionen – dem Nutzen für die Relaisbenutzer:
  1. das Relais wird eine neue Steuerung bekommen, die deutlich flexibler sein wird und eine moderne Fernsteuerung ermöglicht
  2. das Relais wird einen deutlich großsignalfesteren Empfänger erhalten müssen.
  3. das Relais wird in das Echolink-Netzwerk eingebunden, um eine großflächige Nutzung über mehrere Relaisstandorte in Norddeutschland zumindest probeweise zu erreichen. (Weiteres siehe unten)
  4. das Relais wird eine hohe Qualität der Sprachausgabe und der Modulation ermöglichen.
  5. das Relais wird eine erweiterte Sprachausgabe erhalten. Mithilfe dieser Sprachausgabe können Texte vorgelesen/abgerufen werden. Eine Überlegung ging dahin, zum Beispiel das DX Cluster aufzuschalten. (Dazu sollten wir uns eine Meinung bilden, ob wir das Gebrabbel derartiger Dämonen aushalten können.) -- auf jeden Fall wird das ganze Spiel für jeden mit einfachen Tonkommandos steuerbar sein.
  6. das Relais wird eine neue Steuerung erhalten, die wesentlich flexibler ist und eine einfachere Fernbedienung per Mehrtonruf durch die Nutzer ermöglicht.
  7. die neue Steuerung des Relais wird sowohl eine Steuerung durch Träger, als auch durch Tonruf oder sogar durch CTCSS ermöglichen. -- Es wäre an uns, in der Diskussion zu klären was denn wohl das Beste wäre. Meine Idee geht derzeit dahin, es einfach auszuprobieren und aus den Betriebserfahrungen heraus dann die Diskussion zu führen.
  8. das Relais wird, sollte der Bedarf sichtbar werden, eine Sprachmailbox beinhalten, die ich bei Bedarf generell freischalten kann.
  9. das Relais kann insbesondere mit Hilfe der Echolink-Technik für OMs ohne Funk oder weit weg von Bremen die Verbindung mit den „Funk“-freunden ermöglichen, die anderenfalls nicht realisierbar wäre.
  10. die neue Technik wird es erlauben, eine bessere (schon genutzte) Antenne mit größerer Höhe und höherem Antennengewinn, und daraus resultierend natürlich dann auch mit einer größeren Reichweite, zu betreiben. -- Am Standort haben wir bereits Antennen in Betrieb, die aber mit anderer Technik derzeit belegt sind. Die vorgesehene Erweiterung erlaubt es dann, auf einer Antenne mehrere Systeme (z.B. FM, DSTAR, PacketRadio) parallel zu betreiben.
  11. die neue Steuerung wird es erlauben, ohne die EchoLink-Funktionen mehrere Sender oder/und Empfänger per Remote über das Datennetz anzuschließen, so dass diese zur Erhöhung der Reichweite oder zur logischen Zusammenschaltung versuchsweise wie ein Relais mit einem verteilten Empfänger genutzt werden können (z.B. Bremen-Nord für Handfunkgeräte besser anbinden).
  12. der Standort von DB0HFT ist in besonderer Weise dazu geeignet, schnelle Datenverbindungen (bei mäßigem Datenvolumen) zu nutzen. Dies schließt die sich abzeichnende Entwicklung des schnellen HAMNET ein. Erste Gespräche zeigen die Möglichkeiten, sich mit den Nachbarstandorten ggf. per HAMNET zu verbinden, so dass in Zukunft wieder ein Teil des schnellen Datenverkehrs aus dem Internet ins Funknetz zurückgeholt werden kann.



Zum Thema „Zusammenschaltung von Analogrelais“ eine kleine Ergänzung aus meiner Sicht:

Diejenigen, die ein bisschen Erfahrung mit D-Star haben, werden daran vielleicht die Möglichkeit der "Reflektoren" sehr zu schätzen wissen. – Ich habe sogar den Eindruck gewonnen, das manch ein OM D-Star gleichsetzt mit genau diesem Feature. Und natürlich braucht man bei einem gerade neu aufgesetzten Medium auch Gesprächspartner, die es möglicherweise lokal, im Funkeinzugsbereich des eigenen Repeaters, auf Sicht noch nicht gibt, die sich vielleicht erst in den nächsten Wochen dann die entsprechende Technik beschaffen. Da ist eine solche Zusammenschaltung mehrerer Relais ist einfach eine prima Sache! Sie sorgt „out of the box“ für ein reichhaltiges Angebot an Gesprächspartnern. -- das kann eine erhebliche Attraktivität für dieses Medium ausmachen.

Mir stellt sich persönlich die Frage, ob sich dieses Prinzip nicht auch anderweitig übertragen lässt? Meine Antwort lautet:

Es ist für das neue FM-Relais beabsichtigt, eine derartige Funktion mit den Nachbarstandorten (Osnabrück, Oldenburg, Wilhelmshaven, Emden, ... - die Liste ist noch nicht abgeschlossen und könnte auch ganz anders aussehen) zu erproben.
Begründung: Wer sich das FM-Band etwas näher anhört stellt fest, dass es immer mehr Relais aber immer weniger Nutzer auf diesen Relais gibt; die vorhandenen Nutzerzahl verteilt sich eben einfach auf immer mehr Relais. Eine aus meiner Sicht daher sinnvolle Reaktion wäre es, die Funkreichweite des einzelnen OMs damit zumindest schaltbar zu erweitern. Damit könnte eine ähnliche Abdeckung entstehen, wie wir sie mit den Reflektoren in D-Star schon als sehr gerne gesehen beobachten. Auch bei D-Star ist der Betriebsmodus (Einzeln betriebenes Relais, zusammengeschaltet mit einem weiteren Relais, zusammengeschaltet in einer Gruppe von Relais) durch den einzelnen Benutzer jederzeit zu steuern. Wie auch bei D-Star geht natürlich nicht alles zu gleicher Zeit, aber natürlich zeitlich nacheinander.

Sind das alles nur schöne „Wünsche an das Christkind“?

Nein. Wir arbeiten dran; Zeitpläne existieren bereits. Und ohne zuviel zu versprechen: Es sind aus heutiger Sicht nur noch einige Wochen bis zu diesem skizzierten Stand.

Es scheint allerdings so, das wir begleitend – also vorher oder hinterher -- voraussichtlich etwas Unterstützung für die investiven Maßnahmen – der Betrieb ist aus meiner Sicht dann ohne weitere laufende Kosten möglich. Ausfall oder Umbau ist davon ausgenommen.

Ich freue mich, wenn Ihr die hier dargestellten Ideen kommentiert, mit mir persönlich diskutiert oder neue Ideen hinzufügt. – Vielleicht müssen wir dann eine eigene Kategorie dazu aufmachen!?

Vy 73

Michael


Zuletzt von DK5HH am 03.10.10 14:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
DK5HH
Advanced
Advanced

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 01.10.10

Nach oben Nach unten

Re: DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  DK4BA am 02.10.10 2:36

Hallo Michael,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht und den Einblick in die Zukunft von DB0HFT.

Ich denke schon, dass die User von DB0HFT und dieses Forums Interesse an einem Gedankenaustausch haben werden. Deshalb habe ich Deinen Vorschlag umgesetzt und hiermit eine separate Plattform eingerichtet.

Viel Erfolg weiterhin.

73 Jürgen

_________________
DK4BA
Lübberstedt JO43ji
OV I23 Teufelsmoor




RIG:
Icom IC-910H [2/70/23 FM/SSB/CW]
Kenwood TK780 [im Auto - 2 Meter]
Alinco DJ-C1 [2 Meter]
Baofeng UV-3R [2/70 FM]
ICOM IC-80D [D-Star - Dual-Bander]
Yaesu FT-817 [2/70/6/KW]
ICOM IC-706MK2G [2/70/6/KW]

Falls jemand Interesse an einem der Geräte hat - ich bin für Gespräche immer bereit
Hier kann man mich erreichen:
FM 145.212,5 MHz
FM 438.725 MHz [DB0BNV]
FM 438.825 MHz [DB0OZ]
FM 438.150 MHz [DB0VER]
FM 1298.575 MHz [DB0TG]
Echolink 432.825 MHz [DO0EHB]
DStar 439.487,5 MHz [DB0HFT]
avatar
DK4BA
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 593
Ort : Lübberstedt
Locator : JO43ji
Anmeldedatum : 22.03.08

http://www.dk4ba.de

Nach oben Nach unten

Re: DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  DG4BCX am 02.10.10 19:52

Hallo Michael,
vielen Dank für die Info.
Da mir D-Star noch sehr,zwischen Daumen und Zeigefinger schmerzt,freue ich mich über die Absicht,den analogen Zweig wieder auf/aus zu bauen.

Gruß
Wolfgang
avatar
DG4BCX
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 145
Ort : Lilienthal
Locator : JO43KD
Anmeldedatum : 17.04.08

http://hgfler.de/forum/index.php

Nach oben Nach unten

HFT-Infos

Beitrag  Gast am 07.10.10 23:28

Hallo Michael, vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu DB0HFT (analog).

Es ist spannend zu lesen, was geplant ist. Natürlich ist es (fast) nicht möglich, alle Wünsche und Vorstellungen der Nutzer zu befriedigen. Obwohl ich auch das sehr gut funktionierende D-Star-Relais nutze, fände ich es gut, wenn HFT(analog) eine Echolink-Anbindung bekäme.
Die bestehende Bremer-Echolink-Station funktioniert zwar sehr gut, hat aber leider nur geringe Reichweite.
HFT mit Echolink würde sicher dazu beitragen, mehr "Leben" in das Relais zu bringen.

Auf bald und viel Erfolg.

73, Harald, DF6BL

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  Gast am 10.03.11 14:41

Hallihallo,

vor fast einem halben Jahr gab es die erste Info mit Planungen zum Hochschul-Relais von OM Michael (siehe oben).
Gibt es schon etwas Neues zu berichten, ob und wann die Pläne umgesetzt werden können
und was noch so benötigt wird?

Viele Grüße
Mathias, DK4BM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Es fehlt eine Steuer und Interfaceplatine

Beitrag  DK5HH am 10.03.11 15:03

Danke DK4BM mit der Nachfrage.

Das gibt mir Gelegenheit kurz darauf zu antworten.

Viele Dinge sind inzwischen sehr weit fortgeschritten und erledigt.

Alleine: Es fehlt noch an der Steuer- und Interfaceplatine. Diese wird aufgrund der Arbeitsüberlastung der bisher sich daran beteiligenden OM's (DH0SK, DG7BBU, DK5HH) leider einfach immer noch nicht fertig.

Sollte jemand sich mit einem Platinenlayoutwerkzeug wie Eagle o.ä. auskennen und sich beteiligen wollen, dann würde ich mich sehr freuen!!!! bounce

Aus meiner Sicht ist das leider von Anfang an der Flaschenhals gewesen und hat sich auch so eingestellt. Alles weitere ist dann nicht mehr so wild -- Abgleich eines Kombiners mit Netzwerkanalysator. Zusammenstellen aller vorgefertigten Baugruppen in einem von Uwe schon präparierten 19"-Einschub. Parametrierung des Steuerrechners, Integrationstest und Einbau bei HFT.
avatar
DK5HH
Advanced
Advanced

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 01.10.10

Nach oben Nach unten

Re: DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  dl1bjr am 11.03.11 19:50

Hi

Speziell:
DK5HH schrieb:...
Sollte jemand sich mit einem Platinenlayoutwerkzeug wie Eagle o.ä. auskennen und sich beteiligen wollen, dann würde ich mich sehr freuen!
...

Auskennen? Nein! Schön mal mit gearbeitet? Ja!
Ob ich dann helfen kann? Weiß ich nicht!
Aber mich da weiter reinfuchsen wollen? Auf alle Fälle!

Denn - generell:
Gerne würde ich helfen, wo ich kann. Mir egal, ob es halt keine 'hochqualifizierte' Aufgaben sind, sondern nur 'Handlangerarbeiten'!
So habe ich von D-Star z.B. überhaupt keine Ahnung. Weil - u.A. - ich nach 10Jahren "Hobby-Pause", auch erst wieder seit kurz
vor Weihnachten QRV bin.
Habe mich aber natürlich im Netz der Netze mal über D-Star informiert. Naja, meine Betriebsart ist es nicht.

Das ist für mich aber kein Grund, meine Hände in den Schoß zu legen. WENN ich helfen kann - ohne viel zu versprechen -
will und werde ich das GERNE tun, wie auch immer diese Hilfe geartet sein wird!

Anregung:
Vorschläge/Ideen hier? Ja!
Aber ist es nicht evtl. sinnvoller, zumindest Konkreteres, dann in einem Treffen zu besprechen?
Die Nachrichtenlaufzeit - für eben Konkreteres - könnte 'hierüber' auch dazu führen, dass das Projekt gebremst wird...
...nur mal so als Idee/Anmerkung.


73
jens


avatar
dl1bjr
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 119
Alter : 47
Ort : Bremen - Neustadt (AirportCity)
Locator : JO43JB
Anmeldedatum : 15.12.10

Nach oben Nach unten

Re: DB0HFT - FM-Relais (analog)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten