W3-2000.... Reparatur/Restaurierung

Nach unten

W3-2000.... Reparatur/Restaurierung

Beitrag  Gast am 07.02.11 22:09

Moin!
Recht weit verbreitet ist der Fritzel Dipol W3-2000, der für die Bänder 40m und 80m ausgelegt ist und gute 1000W vertragen kann.
Einzige Schwachstellen sind die Kabeleinführungen an den Sprerrkreisen, die im Laufe der Zeit Wasser durch lassen und die Spule/C "ertränken".

Ich habe meine Antenne umgebaut.

Hier meine Anregung: http://www.mydarc.de/df6bl/html/w_3_2000.html


73, Harald
DF6BL
www.df6bl.eu

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kabelenden abdichten

Beitrag  DL4BAM am 10.10.11 18:12

Hallo Harald,

ich habe damals mit Rick, DJ 0 IP hier eine Drahtantenne aufgehängt. Er gab mir den Tip, die Kabelenden zwischen "blank" und "unter Mantel" mit Nagellack abzudichten.

Das habe ich dann wirklich gründlich gemacht. Viel nützt viel in diesem Falle. Den billigsten Nagellack ( möglichst klar, zur visuellen Kontrolle ) kaufen, ordentlich reinträufeln und bestreichen - fertig und gut. Der Kapillarefekt tut seinen Teil dazu.

Nach 10 Jahren auf dem Dach bei Wind und Wetter habe ich die Isolation mal runtergebröselt.
Da wo Nagellack dran war : Kupfer wie soeben aus der Fertigung geliefert !!! Absolut keine Oxidation mehr.

Nur mal so ein Tip.

vy 73

Dirk
avatar
DL4BAM
Beginner
Beginner

Anzahl der Beiträge : 26
Locator : JO43 irgendetwas
Anmeldedatum : 11.05.08

Nach oben Nach unten

Re: W3-2000.... Reparatur/Restaurierung

Beitrag  Gast am 11.10.11 11:25

Moin Dirk,

Harald ist hier nicht mehr eingetragen.
Der "Fred" ist schon etwas älter...

Viele Grüße
Mathias

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: W3-2000.... Reparatur/Restaurierung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten