Diskussion Ökostrom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Diskussion Ökostrom

Beitrag  DK7JAN am 18.03.11 12:01

...weil es mir gerade bei diesem Post in den Sinn kommt...


Man sollte ja eigentlich meinen, dass keiner mehr wirklich längerfristig auf AKWs bauen möchte. Was spricht also dagegen das Geld bei der Stromrechnung etwas umzuverteilen und nur den Anbietern von erneuerbaren Energieanlagen zuzuführen? Einfach machbar durch einen Wechsel des Stromtarifs. Unsere Stadtwerke bieten z.B. den Naturwatt-Tarif an: 100% des Geldes fließen dann an Betreiber von Wind-, Wasser-, Photovoltaik- und Biogasanlagen. Die AKW-Betreiber sehen davon keinen Cent mehr (zumindest nicht für die Stromproduktion ansich).

Eigentlich keine schlechte Idee - dachte ich - und hab das auf dem wöchentlichen "Männer-Abend" mal auf den Tisch geworfen.

Was soll ich sagen. Die Solidarität zu Atomgeschädigten scheint bei einer Mehrbelastung von (über den Daumen gepeilten) 100€ pro Jahr offensichtlich aufzuhören. 2 von 5 Leuten wären bereit mehr zu zahlen, einer davon war ich.

Fast alle haben aber gesagt: "Weg müssen die AKWs auf jeden Fall so nach und nach..."

Tja, so funktioniert das aber leider nicht. In einer Marktwirtschaft zählt im Wesentlich Angebot und Nachfrage. Solang jeder sagt: "Der Strom kommt bei mir aus der Steckdose" und sich keine Gedanken darüber macht an wen das Geld der Stromrechnung fließt, der bewirkt viel, nur nicht den Rückbau der AKWs. Ist ja auch nicht allzu verwerflich. Bei einer Million Euro Reingewinn pro Tag würden vermutlich die meisten Bürger schwach werden.

Wir leben in einer Demokratie und jeder darf sagen: "Ich bin mit AKWs aber ganz zufrieden!". Da besteht dann zwar meiner Ansicht nach Aufklärungsbedarf, aber ansonsten ist das okay. Ich verstehe nur nicht die Leute die sagen: "Ich will keine AKWs, die sollen weg!", aber dann fröhlich Atomstrom finanzieren. Das passt nicht zusammen.


73 Smile

PS: Im Heise-Forum käme an dieser Stelle nun der Nachsatz: "So, und nun macht mich rot!" Smile
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  Gast am 18.03.11 13:42

Hallo Jan,

ich freue mich sehr über Deinen Beitrag.
Mir persönlich ist das Geld egal, das kann ich woanders einsparen.
Wir werden auf jeden Fall wechseln, das hatten wir schon im letzten Jahr vor, leider
haben uns aber andere Dinge davon abgehalten.
Jetzt ist aber der richtige Zeitpunkt gekommen.
Eine Naturkatastrohe dieser Ausmaße "soll ja in Europa nicht vorkommen" sagt die Regierung.

Wer will, kann ja mal hier schauen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_von_Lissabon_1755

Meines Wissens liegt Lissabon in Europa, aber möglicherweise hat Schwarz-Gelb ein Gutachten was besagt, dass
es ein zu vernachlässigendes Restrisiko gibt, dass Portugal zu Europa gehört...

Viele Grüße
Mathias, DK4BM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  DK7JAN am 18.03.11 13:53

Ja, ich bin auch gespannt wie das ausgeht. Mal sehen wieviele von den nun abgeschalteten AKW wieder ans Netz gehen. Je älter die Dinger sind umso lukrativer sind sie auch. Die Million pro Tag gilt natürlich nur bei völlig abbezahlten AKW.

Wir haben unseren Vertragswechsel auch schon eingereicht...
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

swb proNatur

Beitrag  DK7LST am 18.03.11 19:19

DK7JAN schrieb:.
Was soll ich sagen. Die Solidarität zu Atomgeschädigten scheint bei einer Mehrbelastung von (über den Daumen gepeilten) 100€ pro Jahr offensichtlich aufzuhören. 2 von 5 Leuten wären bereit mehr zu zahlen, einer davon war ich.
Nachdem ein Arbeitskollege aus Bremerhaven meinte, dass er mit Ökostrom sogar weniger zahlt, hab ich auch mal auf die Seite der Bremer swb geguckt. Der proNatur-Strom scheint tatsächlich günstiger zu sein. Die Grundgebühr ist zwar etwas höher, dafür ist der kWh-Preis niedriger. Spart bei meinem Verbrauch nicht allzu viel, aber immerhin.

Ich muss mir noch mal genauer anschauen, ob da noch irgendwelche versteckten Haken sind, aber wenn es "besseren" Strom für weniger Geld gibt, bin ich dem natürlich nicht abgeneigt. Mir ist nur nicht klar wie sich das finanziert... sind da noch Subventionen drin?

lars

PS: Ich überlege, ob ich mir im Sommer nicht auch noch eine kleine Solarzelle auf den Balkon stelle. Das wird sich zwar wirtschaftlich vermutlich nicht rentieren, aber mich interessiert die Technik und wie gut das in Deutschland wirklich funktioniert.
avatar
DK7LST
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 171
Alter : 38
Ort : Bremen
Locator : JO43LB
Anmeldedatum : 02.10.10

http://www.dk7lst.de/

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  DK7JAN am 19.03.11 15:16

Hier bei uns ist Photovoltaik nur "wirtschaftlich" wenn Du es einspeist und die erhöhte Einspeisevergütung kassierst.

Ich habe mal einen Test mit einem Accesspoint gemacht, gespeist aus ca. 15Ah Akkus mit 24Wp Zellen. Das hielt am Sommerende 4-5 Tage durch. Rein rechnerisch kam ich hinterher bei gleicher Akkukapazität auf einen Bedarf von 500Wp um einen 15W-AP das ganze Jahr durchlaufen zu lassen. Sicher hätte man die Akkus noch etwas größer auslegen können um dann für die dunkle Zeit mehr reserven zu haben, aber so im Großen und Ganzen kommt das leider hin.

Idee war ein auf Häuserdächern autark betriebenes Freifunknetz, aber bei den Preisen für solche Zellen hab ich die Idee nicht weiter verfolgt.

Edit: Das war ein Linksys WRT 54 GL betrieben mit 5 Volt. Das war natürlich eine relativ verlustreiche Geschichte. Mit dem entsprechend anderen Geräten wird man das sicherlich um ein vielfaches drücken können. Also wenn Du Lust hast nochmal zu experimentieren. Eine 12Wp/12V-Panel könnte ich Dir zur Verfügung stellen. Das zweite Panel, das ich hatte ist leider Bruch Sad
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

Ökostrom

Beitrag  Gast am 20.03.11 11:18

Hallöli,

gestern war Tag des Wechselns angesagt.
Wir sind jetzt bei Naturstrom.
Man muß da sehr aufpassen. Es gibt auf jeden Fall zwei zertifizierte "saubere" Ökosiegel.
Das eine ist "OK-Power", das zweite heißt "GSL".
Alle anderen sind nicht unbedingt das, was sie vorgeben zu sein. Crying or Very sad

Viele Grüße
Mathias, DK4BM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Notfrequenzen Japan

Beitrag  dg7bbu am 20.03.11 12:34

Moin..


Re: Notfunkfrequenzen in Japan (Update)

Beitrag DK7JAN am Fr 18 März - 10:01:11
...weil es mir gerade bei diesem Post in den Sinn kommt...

Ich bitte den Sysop diese Diskussion auch in den Bereich OFF TOPIC zu verschieben, da die ab dem zweiten FRED nichts mit den Notfunkfrequenzen in Japan zu tun haben.

Danke
73 Uwe, DG7BBU


_________________
Es ist klug sich dumm stellen zu können. Umgedreht ist es schon schwieriger.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Intuition ist die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.
avatar
dg7bbu
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 56
Ort : Bremen
Locator : JO43JC
Anmeldedatum : 19.04.08

http://www.dg7bbu.de

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  Gast am 20.03.11 12:39



Ich bitte den Sysop diese Diskussion auch in den Bereich OFF TOPIC zu verschieben, da die ab dem zweiten FRED nichts mit den Notfunkfrequenzen in Japan zu tun haben.

Danke
73 Uwe, DG7BBU


Ich glaube es ist hier auch alles gesagt. Da hat eben jeder seine persönliche Einstellung...
Wir können ja im off-topic Bereich weitermachen.

Verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest lol!

Viele Grüße
Mathias

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  DK7JAN am 21.03.11 18:31

Hier nochmal ein aktueller Beitrag zum Thema von ZDF WISO: http://vollekanne.zdf.de/ZDFde/inhalt/10/0,1872,5589066,00.html?dr=1
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

ÖkoStrom

Beitrag  dg7bbu am 21.03.11 18:55

Moin

Wechsel zu "100 Prozent Öko"

Wer den Anbieter wechselt, sollte sich genau erkundigen. Nicht alles, was als "Öko" bezeichnet wird, ist wirklich umweltfreundlich. Häufig bezeichnet "Ökotarif" lediglich, dass ein - manchmal nur kleiner - Teil des Stroms aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. So haben zum Beispiel die sogenannten RECS-Zertifikate in der Vergangenheit immer wieder für Diskussionen gesorgt:

OhOhOh

Insgesamt aber schon Cool... ich Denke, da so viele Leute auf Öko Produkte anspringen, und so gar bereit sind dafür ne menge Geld zu geben,
ist es vieleicht sinnvoll auf diesen rollenden Geldzug aufzuspringen. Wirklich nachweisen kann das keiner ob es sich um Öko-Produkte handelt.
Vieleicht einmal ein Öko Funkgerät anbieten, wenn man es denn mit ÖkoStrom betreibt. Ist die Gegend nicht so dolle verstrahlt....
Haben wir übrigens mal mit sogenannten DECT Telefonen probiert....verkauft sich gut....

_________________
Es ist klug sich dumm stellen zu können. Umgedreht ist es schon schwieriger.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Intuition ist die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.
avatar
dg7bbu
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 56
Ort : Bremen
Locator : JO43JC
Anmeldedatum : 19.04.08

http://www.dg7bbu.de

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  Gast am 24.03.11 17:12



Insgesamt aber schon Cool... ich Denke, da so viele Leute auf Öko Produkte anspringen, und so gar bereit sind dafür ne menge Geld zu geben,
ist es vieleicht sinnvoll auf diesen rollenden Geldzug aufzuspringen. Wirklich nachweisen kann das keiner ob es sich um Öko-Produkte handelt.
Vieleicht einmal ein Öko Funkgerät anbieten, wenn man es denn mit ÖkoStrom betreibt. Ist die Gegend nicht so dolle verstrahlt....
Haben wir übrigens mal mit sogenannten DECT Telefonen probiert....verkauft sich gut....

Nanü, welches Unternehmen ist denn so unseriös???

Also es gibt schon seit Jahren Telefonhersteller, deren DECT-Geräte sich beim Abstellen in der Ladeschale HF-leistungsmäßig herunterfahren.
Gleiches gilt für die paar Bits, die hin- und hergeschoben werden, wenn im Betrieb die Übertragungsqualität leidet.
Dann wird einfach die Sendeleistung variabel korrigiert und das war's dann.
Öko-DECT ist das Stichwort. Ist übrigens ein zertifiziertes Gütesiegel.
Möglich, dass da der ein oder andere Anbieter noch Probleme hat, sowas technisch umzusetzen.
Diese verkaufen dann aber irgendwann auch keine Geräte mehr.
Klar, dass immer noch ein paar Dussel auf die schwarzen Schafe hereinfallen, die mit selbst erfundenen Bezeichnungen arbeiten
und damit die Unwissenden über den Tisch ziehen...
Ich bin jedoch ganz froh, dass das Thema bei einem Großteil unserer Bevölkerung inzwischen Beachtung findet.
Diejenigen, denen das egal ist, sorgen durch ihr frühes Ableben ja auch dafür, dass es den anderen im Alter durch eine
höhere Rente besser geht Twisted Evil
Also, dann: Weg mit der nervigen Tür der Mikrowelle und den Türkontaktschalter gebrückt. Sodann den Kopf reingesteckt und HF
mal von einer ganz neuen Seite entdeckt. Wird schon nix passieren... bom

Viele Grüße
Mathias, DK4BM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  DK7JAN am 08.04.11 14:20

Und es geht doch und ist sogar günstiger Smile

http://www.anti-atom-piraten.de/2011/04/feldheim-das-erste-energieautarke-dorf/

Besonders interessant auch das PDF mit Details auf der besagten Seite: http://www.brandenburg.de/sixcms/media.php/4055/feldheim.pdf
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  Gast am 08.04.11 15:54

Hallöli zusammen,

@ Jan: Ja das ist schon der Hammer und uns haben sie Jahrzehnte erzählt, dass würde alles nicht gehen Suspect
Die Entwicklung ist schon lange soweit. Man hat nur keine Notwendigkeit gesehen etwas zu verändern.
Die Geldmaschinen (AKW's) sind ja bezahlt und produzieren jeweils 1.000.000 Euro pro Tag affraid

Warum sollte man das ändern? Die Regierung erhält ihr Schweigegeld und sorgt dafür, dass falsche Pressemitteilungen
in Umlauf gebracht werden.
Da liest man dann wie schrecklich doch erneuerbare Energien für die Umwelt seien und wie sauber die Kernkraft doch ist.

Naja, jeden Tag steht halt mindestens ein Dummer auf...

Herzliche Grüße
Mathias, DK4BM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Öko Lüge

Beitrag  dg7bbu am 09.04.11 9:19

Beitrag DK7JAN Gestern um 22:28
Schreib doch mal bitte die Antworten auch in den bestehenden Thread, Uwe... und nicht immer als neuen Thread. So sieht ja kein Leser den Zusammenhang.


Du weisst ja was gemeint ist....und andere lesen das sowieso so nicht, die meisten sind da meinungslos.....



Na dann mal los...

Beitrag dg7bbu Gestern um 13:48
Echt voll Cool...

Da kann man so gar noch verdienen.... Wenn das da so gut funktioniert mit den den 3-17 Dorfbewohnern dann geht das ganz klar überall auch in Bremen.....

Hmmm Ich kenne den Stromverbrauch unsere Stahlhütte und kenne ein geiles Experiment. Wenn der Gichtgasexhauster anläuft, das ist ein Lüftermotor oben auf dem Stahlwerk, denn hat der einen so grossen Anlaufstrom das Du den Spannungsabfall von ein paar Millivolt bis Portugal messen kannst. Das konnte man immer gut sehen wenn abends die Gasbeleuchtung anging (Fackel)....

Da müssen aber die Bremer Kühe noch viel Pupsen damit Sie den Energiebedarf decken können.... ausserdem bleiben die Windräder am Müllberg (die mich jetzt schon nerven) ruckartig stehen.. harhar...

Ich lach mich tot über die Kleingläubigkeit einiger Mitmenschen..... Ich denke Du musst mal in so ein echtes Kraftwerk reinsehen und neben einem echten grossen Generator stehen... Um zu verstehen was dort mit echter Kraft für Energie erzeugt wird.
Das PDF ist nett, (schöne Grafiken / markige Begriffe und Abkürzungen) zeigt aber nichts anderes wie Verbrauchswerte .. na und ??? zeichne ich schon seit Jahren auf.... aber Geschirrspüler, Trockner, Waschmaschine, Fernseher, Kühlschränke verbrauchen nun mal eben Strom.

to be continued..




_________________
Es ist klug sich dumm stellen zu können. Umgedreht ist es schon schwieriger.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Intuition ist die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.
avatar
dg7bbu
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 56
Ort : Bremen
Locator : JO43JC
Anmeldedatum : 19.04.08

http://www.dg7bbu.de

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion Ökostrom

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten