Audiobeispiele zu D-Star...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  Gast am 15.07.08 16:48

Hallöli,

wer es noch nicht kennt und gerne noch ein paar weitere akustische Beispiele aus dem europäischen Raum hören möchte,
für den habe ich hier drei sehr hochwertige gefunden.
Die Briten sind ja bekannt für ihre angenehme und feine Klangqualität und so kennt man sie ja auch von der Kurzwelle.
Im Gegensatz zum fast monotonen US-Englisch unterscheidet sich das britische Englisch in der Klangfärbung
deutlich und entspricht damit eigentlich unserer Linguistik über deutlich mehr als zwei Oktaven.
Die Hörbeispiele befinden sich auf der Seite unten links. Aufrufen bitte mit der rechten Maustaste und "Speichern unter".
Viel Spaß damit..

http://www.cambridgerepeaters.net/?page_id=57.

Viele Grüße
Matze

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  Gast am 15.07.08 17:03

Vielen Dank, Mathias!
Das waren sehr informative Files! Also mich überzeugt die Audioqualität von D-Star keineswegs, da sind mir die analogen Betriebsarten lieber. Ich bin davon überzeugt, daß D-Star weiterentwickelt wird. Dann werde ich vielleicht D-Star betreiben, aber noch steckt diese Modulationsart in den Kinderschuhen. Und da man die Geräte, die heute schon auf dem Markt sind, nicht nachträglich durch Firmware aufspielen o. dergl. updaten kann, kommt ein Kauf für mich derzeit nicht in Frage!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  DK7JAN am 16.07.08 0:04

da kann ich nur voll zustimmen... Full ACK... aber besten Dank für die langersehnten Hörbeispiele Very Happy .
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

Re: Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  Gast am 17.07.08 15:49

Hallöle,

full ack ist doch die Abk. für Acknowledge-->Zustimmung oder ? Very Happy
Ich glaube, das war es... nun ja, freut mich jedenfalls außerordentlich, dass
die Files Anklang gefunden haben obwohl ich sagen muß, dass mir natürlich nur daran lag,
die klanglichen Unterschiede herauzuarbeiten. Schade, das man keine VBR wie bei
mp3 verwendet, oder die Audiorate höher setzt und den ganzen Datenschnickschnack dafür
lieber wegläßt.
Ich habe mir überlegt, warum man nicht mit modernen Codecs arbeitet, da stellt
sich allerdings ein noch zu lösendes Problem:
Wie bekommt man die Synchronisierungszeit auf ein Minimum reduziert?
Ein guter Codec, so meine ich wäre der aacPlus, aber da kriegt man wieder Probleme mit der Bandbreite
und open source ist er auch anscheinend wieder nicht...

Viele Grüße
Mathias

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  DK7JAN am 18.07.08 21:21

Ja, Full ACK heißt "volle Zustimmung" wird im Chatter-Jargon oft benutzt Smile Ich habe mir auch ein paar Codecs im Internet angehört und festgestellt, dass es derzeit noch nicht möglich zu sein scheint bei der Bandbreite Sprache ohne große Latenzzeiten in angemessener Qualität zu übertragen. Eine variable Bitrate würde da vermutlich auch nicht viel helfen, schätze ich.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Mathematiker unter uns noch etwas ins Zeug legen um da was zu optimieren Wink

73,
Jan.
avatar
DK7JAN
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 459
Alter : 37
Ort : Achim
Locator : JO43MA
Anmeldedatum : 26.05.08

http://www.df0tm.de

Nach oben Nach unten

Re: Audiobeispiele zu D-Star...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten